Speed dating kleidung

Das Konzept ist einfach: 10 Minuten haben die Bewerber/-innen Zeit, sich im Gespräch mit Ausbildungsbetrieben interessant zu machen – und umgekehrt.Dann wird gewechselt für das nächste Date mit dem nächsten Unternehmen.Man kann auch dem Arbeitgeber zuvorkommen und selbst aktiv zu werden - zum Beispiel durch Initiativbewerbungen oder bei Karrieremessen.Dort können Studenten und Hochschulabsolventen an einem Ort gleich etliche Unternehmen kennenlernen, die für ihre Zukunft interessant sein könnten.Dabei sind Unternehmen aus Düsseldorf und dem Kreis Mettmann, die noch Ausbildungsplätze in diesem Jahr besetzen wollen. Eine Liste mit allen teilnehmenden Unternehmen und Ausbildungsberufen findest Du circa zwei Wochen vor der jeweiligen Veranstaltung in der rechten Spalte unter Downloads. Beispielsweise wäre für eine Ausbildung als Bankkaufmann/-frau für Männer ein Anzug und für Frauen ein Hosenanzug oder Kostüm die richtige Wahl.Die Liste mit den Angeboten findest Du zwei Wochen vorher auf dieser Seite. Strebst Du einen eher handwerklichen oder kreativen Beruf an, wäre ein „lockereres“ Outfit gut. Das Gespräch zwischen Haiduk und Popović über die Schnittstellen zwischen Kunst und Unternehmensberatung wurde aufgezeichnet, transkribiert, redigiert und mit zwei Sprecherinnen erneut aufgenommen.

== "undefined") else if (typeof document.webkit Hidden !Am Ende entscheidet jeder Teilnehmer, ob er einen oder mehrere andere wiedersehen will.„Meine Freundin hat sechs Mal mitgemacht, bis sie dann ihren jetzigen Partner kennengelernt hat“ Schon als ich die Stufen zum Café am Schweizer Platz hochsteige, sehe ich durch die Glastür eine Gruppe von sieben Männern an einem Tisch sitzen. Dampf schwebt aus weißen Tassen, es riecht nach Kaffee.Videoporträts zum documenta-echo Das documenta-echo ist nicht nur hörbar, sondern auch sichtbar: Im Rahmen einer Kooperation mit der Kunsthochschule Kassel entstehen experimentelle Videoporträts, die auf dem documenta-Portal des Deutschlandfunks veröffentlicht werden.Genau wie die Audios sind auch die Videos eigenständige kleine Kunstwerke – erstellt von Studierenden der Klasse Film und bewegtes Bild der Kunsthochschule Kassel.Darum umgarnen sie junge Akademiker mit schicken Events, darum stecken sie viel Geld ins Hochschulmarketing - was den Veranstaltern von Jobmessen einträgliche Geschäfte beschert.

372

Leave a Reply